Welche Skilänge brauche ich?

Grundsätzlich unterscheiden sich die Geschmäcker bei der Länge der Ski. Während die einen auf kurze Skier setzen, bevorzugen die anderen eher längere Skier. Bei der Berechnung spielen die Fahrgewohnheiten wie Tempo und Schwungweite sowie die Pisteneigenschaften eine wesentliche Rolle.

Seitens der Industrie gibt es eine allgmein empfohlene Skilänge, die nach der Formel Körpergröße – 10 bis 20cm berechnet werden kann. Jedoch lässt die Formel Spielraum für die eigenen Vorlieben. Meisten liegt die man mit der Formel zwar nicht verkehrt, aber es geht auch genauer.

Genaue Berechnung der Skilänge

Betrachtet man die Faktoren, welche die ideale Skilänge beeinflussen einmal genauer, so wird deutlich, dass die exakte Bestimmung der Länge mit dieser einfachen Formel schwer möglich ist.

So spielt neben der Körpergröße das Gewicht des Skifahrers eine zusätzliche Rolle, denn der Druck der auf die Skier ausgeübt wird, hat starken Einfluss auf das Fahrverhalten.

Hinzu kommt die Kraft die ein Skifahrer hat. Ist der Skifahrer eher ein sportlicher Typ oder ist er eher ein Gelgenheitssportler? Wie sind überhaupt die Fahrgewohnheiten? Welche Art von Ski fährt der Skifahrer? Ist es beispielsweise Slalomcarven oder Freeriden? Fährt der Skifahrer lieber schnell oder langsam? Wie weit werden die Kurven gefahren? Lieber eng oder weit?

Ralf Mesle hat eine hilfreiche Skilängen-Berechnungs-Tabelle erstellt. An dieser lässt sich die optimale Skilänge unter Berücksichtigung der Faktoren Körpermaße, Geschlecht, Fitnesszustand, Fahrkönnen und Fahrstil errechnen.