Wie wachse ich meine Ski?

Das wachsen der Skier beim Fachman ist sehr bequem hat aber auch einige Nachteile. Zum einen ist da der Kostenfaktor der bei 20 bis 40 Euro pro Wachsung liegt. Das kann mit der Zeit sehr kostspielig werden. Zum anderen sind die Wachsmaschinen beim Fachmann immer gleich eingestellt und lassen eine individuelle Behandlung der Skier nicht zu. Aber besonders Anfänger und Profis haben hier unterschiedliche Anforderungen an die Ski.

Während dem Skianfänger die Ski zu glatt sein können, sind sie beim Profi vielleicht zu rau. Abhilfe schafft hier die Skier selber nach seinen eigenen Bedürfnissen zu wachsen. Hier ist natürlich auch etwas Übung und Feingefühl notwendig.

Doch wie geht da Wachsen der Ski nun?

Als Materialien benötigt man

  • ein Wachsbügeleisen
  • Wachs-Fleece
  • Heisswachs
  • eine Plexiklinge
  • eine Wachsbürste
  • eine Kupferbürste

Alle Materialien kannst du beispielsweise bei Amazon einkaufen. Das Bügeleisen sollte idealer Weise ein echtes Wachsbügeleisen sein, da die Temperatur hier besser gesteuert werden kann und unnötige Schäden an der Oberfläche durch zu große Hitze so vermieden werden können.

Schritt 1: Aufrauhen der Skioberfläche

Mit Hilfe der Kupferbürste kannst du die Oberfläche der Skier aufrauen. Das macht es dem Wachs leichter in die Poren der Ski zu gelangen.

Schritt 2: Vorwärmen der Skier

Um das Eindringen des Wachses weiter zu optimieren, hilft es den Ski auf ca. 60° C vorzuheizen. Hierzu kann man den Skier in eine Decke einwickeln und dazu eine Wärmflasche mit entsprechender Temperatur legen.

Schritt 3: Auftragen des Wachses auf die Skier

Mit Hilfe des Wachsbügeleisens tropfst du nun den Wachs auf die Skier, indem du das Wachs an das Wachsbügeleisen hälst. Das Bügeleisen sollte eine Temperatur von nicht mehr als 145° C haben, da sonst der Belag des Ski beschädigt werden kann. Ideal ist je nach härte des Wachses eine Temperatur von 120°C bis 140°C.

Schritt 4: Einbügels des Wachses

Nun bügelst du mit dem Wachsbügeleisen und dem Wax-Fleece den Wachs gut ein. Dies kannst du ruhig in mehreren abschnitten machen. Das Wax-Fleece sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Hitze und des Wachses und vermindert die Gefahr von Oberflächenschäden durch zu große Hitze. Wenn das Wachs tief in die Poren des Materials eingedrungen ist kannst du dich an den nächsten Abschnitt machen.

Schritt 5: Aushärten des Wachses

Wenn der gesamte Ski fertig gewachst ist, sollte man den Ski erst mal ruhen lassen bis sich der Wachs vollständig gehärtet hat. Bis der Wachs vollständig gehärtet ist, könne ruhig 2 bis 8 Stunden vergehen.

Schritt 6: Abschaben des überflüssigen Wachses

Ist der Wachs vollständig gehärtet, kannst du den überschüssigen Wachs von der Skioberfläche und den Kanten abziehen. Dies gelingt mit Hilfe der Plexiklinge sehr gut. Um die Struktur der Skioberfläche nun wieder herzustellen hilft es ein paar mal mit der Kupferbürste über die Ski zu bürsten.